Omega 3

Wie können Vegetarier mit dem Nährwertcheck ihren Omega-3-Status verbessern?

Wenn von gesunden Omega-3-Fettsäuren die Rede ist, sind damit in erster Linie Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA) gemeint. Leider kommen diese in unserer Ernährung praktisch ausschließlich in fettem Fisch und in geringerem Maße in Fleisch vor. Das wirft natürlich die Frage auf, wie die Versorgung bei Vegetariern gewährleistet werden kann.

5836662991_0d722368fd_z

Prinzipiell kann der Körper diese beiden wichtigen Fettsäuren in begrenztem Umfang aus der Omega-3-Fettsäure α-Linolensäure (ALA) selbst synthetisieren. Weiterlesen...

Wie hoch ist der Omega-3-Verzehr in verschiedenen Regionen der Welt?

Zahlreiche Studien deuten darauf hin, dass die Bevölkerung zu wenig der langkettigen Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA zu sich nehmen. Diese Fettsäuren sind deswegen so interessant, weil sie eine entscheidende Rolle in der Prävention von Herz-Kreislauferkrankungen spielen. Die World Health Organisation (WHO) empfiehlt aktuell von beiden Fettsäuren in Summe insgesamt 500 mg pro Tag zu sich zu nehmen. Dazu muss man übrigens nicht jeden Tag Fisch essen, sondern es ist auch ausreichend, seinen Bedarf mit ein bis zwei Portionen pro Woche zu stillen.

4613953552_da1f2ab557_b

Um diese Zahl besser einordnen zu können, lohnt es sich einen genaueren Blick auf die durchschnittliche Einnahme verschiedener Regionen zu werfen, um überhaupt einen Eindruck davon zu bekommen, wieviel EPA und DHA wir tatsächlich zu uns nehmen.Weiterlesen...

© 2011-2018 Baliza GmbH - Impressum & Datenschutz

top