Histamin, Fructose & Co. erhält den Digital Health Heroes-Award 2018

Unsere App Histamin, Fructose & Co. wurde im Rahmen des 13. Deutschen Allergie-Kongresses mit dem Digital Health Heroes-Award ausgezeichnet. Wir freuen uns wahnsinnig über diese Auszeichnung und sehen sie als Bestätigung der jahrelangen Arbeit, die in unserer App steckt.

Health Heroes Award
Weiterlesen...

19 Sorten glutenfreie Pasta im Test

Pasta in allen Farben und Formen zählt zu den beliebtesten Lebensmitteln weltweit. Sie ist einfach und in zahllosen Variationen zuzubereiten und hat deswegen einen Platz in praktisch jeder Küche der Welt gefunden. Umso trauriger ist es natürlich, wenn man aufgrund einer Glutenunverträglichkeit oder einer Allergie auf dieses Lebensmittel verzichten muss. Doch es gibt mittlerweile eine Vielzahl an glutenfreien Alternativen. Im Folgenden erfahren Sie, warum die Herstellung glutenfreier Pasta so kompliziert ist, und der große Vergleichstest hilft Ihnen dabei, Ihre Lieblingspasta zu finden.

Glutenfreie Pasta Blog
Weiterlesen...

Warum sind aufgewärmte Gerichte bei Histaminintoleranz gefährlich?

Histamin ist kein natürlicher Bestandteil von Lebensmitteln, sondern entsteht als Abbauprodukt bestimmter Aminosäuren durch Bakterien. Wie stark ein Gericht mit Histamin belastet ist, hängt im wesentlichen von folgenden Fragen ab:

• Sind histaminproduzierende Bakterienstämme vorhanden?
• Finden diese Bakterienstämme geeignetes Substrat (z. B. Histidin)?
• Wie stark können sich die Bakterien vermehren?
• Sind die Ausgangszutaten bereits vorbelastet?
• Wie hoch ist die Aktivität der histaminproduzierenden Enzyme?

Da sich die histaminerzeugenden Bakterienstämme bei Wärme besonders stark vermehren, kann man mit einfachen Regeln der Bildung von Histamin und anderen biogenen Aminen wirksam vorbeugen. Wir erklären hier die Zusammenhänge, und warum bei aufgewärmten Gerichten die Gefahr einer Kontamination durch Histamin besonders hoch ist.

Aufgewärmte Lebensmittel Histamin

Weiterlesen...

Histamin, Fructose & Co. erhält umfangreiches Update für Android

Nachdem unsere Version für das iPhone bereits umfangreich aktualisiert wurde, ist nun Android an der Reihe. Im Folgenden können Sie sich über alle Neuerungen informieren.

Android Blog deu 1Android Blog deu 2

Weiterlesen...

Wie hoch ist der glykämische Index von Bier?

Der glykämische Index von Bier ist ein hitzig diskutiertes Thema: Auf diversen Internetseiten findet man die verschiedensten Angaben. Doch welche Werte sind richtig? Das Thema ist komplexer als es zunächst scheint.

Bier glykämischer Index
Weiterlesen...

Welche Rolle spielt Fruchtzucker bei Gicht?

Harnsäure und ihre Salze, die Urate, sind ein Endprodukt des Stoffwechsels, das über den Urin ausgeschieden wird. Harnsalze sind nur schlecht wasserlöslich und der Mensch besitzt, anders als viele andere Primaten, keine Enzyme, um Harnsäure in eine löslichere Form zu überführen. Deswegen ist der Harnsäurespiegel im Vergleich sehr hoch – er wird vom Körper nur ganz knapp unter dem Löslichkeitslimit gehalten.

26423404592_660a813da8_k
Weiterlesen...

Mögliche Ursachen für Reizdarm

Reizdarm ist eine chronische Erkrankung des Darmes, die zu immer wiederkehrenden Bauchschmerzen und Verdauungsbeschwerden führt. In der westlichen Welt sind schätzungsweise 10 bis 20 % der Bevölkerung betroffen.

Reizdarm-002
Weiterlesen...

Was sind FODMAPs?

Unter dem Begriff FODMAP (aus dem Englischen für Fermentable, Oligo-, Di-, Mono-saccharides and Polyols) werden verschiedene Arten von kurzkettigen Kohlenhydraten zusammengefasst, die im Dünndarm nur unvollständig absorbiert werden und in den Dickdarm gelangen.

10631171716_be51d97865_z
Weiterlesen...

Lactoseintoleranz und Reizdarm

Eine Lactosemaldigestion tritt auf, wenn Milchzucker aufgrund eines Enzymmangels im Dünndarm nicht vollständig absorbiert wird, in den Dickdarm gelangt und dort Verdauungsbeschwerden auslösen kann. In Reizdarmpatienten tritt die Milchzuckerunverträglichkeit im Schnitt etwas häufiger auf als in der normalen Bevölkerung. Allerdings werden die Symptome in der Reizdarmgruppe als deutlich stärker wahrgenommen, wohingegen in der normalen Bevölkerung viele Menschen mit Lactoseintoleranz gar keine oder nur schwach ausgeprägte Symptome empfinden. Woher kommen diese starken Unterschiede in der Wahrnehmung?

8986739773_4a2c09a60a_z
Weiterlesen...

Nickelallergie

Nickel ist ein Schwermetall, das weltweit in geringen Konzentrationen im Boden oder im Wasser vorkommt. Etwa 10 % der Erwachsenen sind auf Nickel sensibilisiert und reagieren bei Kontakt mit allergischen Reaktionen auf der Haut oder im Verdauungstrakt. Frauen sind von der Nickelallergie wesentlich häufiger betroffen, ihr Anteil liegt bis zu 14-mal höher als der von Männern.

Earring Nickel
Weiterlesen...

Gefahren der Ernährungsumstellung

Bei Lebensmittelunverträglichkeiten können bestimmte Inhaltsstoffe in der Nahrung ein breites Spektrum an Beschwerden auslösen. Der naheliegende Schluss ist deswegen, einfach alle Lebensmittel wegzulassen, die diese Inhaltsstoffe enthalten. Allerdings birgt solch eine „Vermeidungsstrategie“ auch Risiken.

Eingeschränkte Ernährung
Weiterlesen...

Sulfite – Was ist zu beachten?

Sulfite werden als Konservierungsstoffe eingesetzt, da sie sehr zuverlässig die Verfärbung und den Verderb von Lebensmitteln unterbinden. Sie werden generell als sicher eingestuft, dennoch kamen in den letzten Jahren vermehrt Diskussionen über gesundheitliche Bedenken auf.

4763903443_e465b8fe34_b
Weiterlesen...

Kleine Zuckerkunde

Bei Unverträglichkeiten gegenüber Kohlenhydraten ist man immer wieder mit Namen von kurz- oder langbettigen Zuckermolekülen konfrontiert. Man kann leicht den Überblick verlieren, deswegen haben wir uns dazu entschlossen eine kleine Übersicht anzufertigen. So kann man immer wieder schnell mal nachsehen, falls man sich unsicher sein sollte.

Einfachzucker

GlucoseGlucose
Glucose, ein Einfachzucker, ist die wichtigste Energiequelle des Menschen. Sie kann sehr schnell im Dünndarm absorbiert werden. Sie wird häufig auch als Traubenzucker oder Dextrose bezeichnet.
Fructose FODMAPFructose
Fructose ist ein Einfachzucker, der im Darm nur langsam absorbiert wird. Die Absorption funktioniert am besten, wenn gleichzeitig Glucose präsent ist. Bei starkem Fructoseüberschuss kann Fructose in den Dickdarm gelangen, wo sie von Bakterien fermentiert wird.
GalactoseGalactose
Galactose ist ein Einfachzucker, der z. B. in Milchprodukten zu finden ist. Er wird durch die selben Transportermoleküle wie Glucose durch die Darmschleimhaut transportiert und schnell absorbiert.
Weiterlesen...

Oox – Unsere neue App informiert über Oxalat und Purin

Auf vielfachen Wunsch unserer Nutzer haben wir eine neue App für iOS entwickelt, die sich zwei sehr komplexen Themen widmet: der purinarmen Ernährung bei Gicht und der oxalatarmen Ernährung bei Nierensteinen.


blog_oox
Weiterlesen...

Wie können Vegetarier mit dem Nährwertcheck ihren Omega-3-Status verbessern?

Wenn von gesunden Omega-3-Fettsäuren die Rede ist, sind damit in erster Linie Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA) gemeint. Leider kommen diese in unserer Ernährung praktisch ausschließlich in fettem Fisch und in geringerem Maße in Fleisch vor. Das wirft natürlich die Frage auf, wie die Versorgung bei Vegetariern gewährleistet werden kann.

5836662991_0d722368fd_z

Prinzipiell kann der Körper diese beiden wichtigen Fettsäuren in begrenztem Umfang aus der Omega-3-Fettsäure α-Linolensäure (ALA) selbst synthetisieren. Weiterlesen...

Wie hoch ist der Omega-3-Verzehr in verschiedenen Regionen der Welt?

Zahlreiche Studien deuten darauf hin, dass die Bevölkerung zu wenig der langkettigen Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA zu sich nehmen. Diese Fettsäuren sind deswegen so interessant, weil sie eine entscheidende Rolle in der Prävention von Herz-Kreislauferkrankungen spielen. Die World Health Organisation (WHO) empfiehlt aktuell von beiden Fettsäuren in Summe insgesamt 500 mg pro Tag zu sich zu nehmen. Dazu muss man übrigens nicht jeden Tag Fisch essen, sondern es ist auch ausreichend, seinen Bedarf mit ein bis zwei Portionen pro Woche zu stillen.

4613953552_da1f2ab557_b

Um diese Zahl besser einordnen zu können, lohnt es sich einen genaueren Blick auf die durchschnittliche Einnahme verschiedener Regionen zu werfen, um überhaupt einen Eindruck davon zu bekommen, wieviel EPA und DHA wir tatsächlich zu uns nehmen.Weiterlesen...

Warum ist hoher Salzkonsum so gefährlich für uns?

Die übermäßige Aufnahme von Salz gilt mittlerweile seit Jahrzehnten als Risikofaktor für die Entstehung von Bluthochdruck. Eine Vielzahl von Studien verdeutlicht den Zusammenhang zwischen hohem Salzkonsum, hohem Blutdruck und der Entstehung von Herzerkranungen. Umgekehrt zeigen salzreduzierte Diäten eine blutdrucksenkende Wirkung. Doch warum ist das so? Welche Faktoren lösen den Anstieg des Blutdrucks aus?

229506852_6c9661849a_b

Dieser Frage versuchten Wissenschaftler der Universität von Otago in Neuseeland auf den Grund zu gehen. Wenn ein reduzierter Salzkonsum den Blutdruck bei Betroffenen senken kann, dann müsste im Umkehrschluss ein gesteigerter Salzkonsum den Blutdruck ansteigen lassen. Die 35 Teilnehmer der Studie erhielten mehrere Wochen lang entweder salzarmen oder salzreichen Tomatensaft, bei ansonsten natriumarmer Ernährung.Weiterlesen...

Histamin, Fructose & Co. neue Version 3.5 für iOS

Liebe User, endlich ist es wieder soweit und wir haben eine neue Version unserer App „Histamin, Fructose & Co.“ veröffentlicht. Uns erreichten wahnsinnig viele Zuschriften mit Ideen, Verbesserungsvorschlägen und Anregungen und wir versuchten, soviel wie möglich davon in der App umzusetzen. Vielen Dank dafür an dieser Stelle!

version_3.5

Weiterlesen...

Wieviel Fruchtzucker nehmen wir eigentlich zu uns?

Historisch betrachtet waren Honig und Früchte für den Menschen die einzigen fructosereichen Lebensmittel. Im 17. Jahrhundert lag der durchschnittliche Konsum von Zucker bei nur 5 g pro Tag. Eine große Umstellung der Ernährung fand erst mit der industriellen Produktion von Zucker aus Zuckerrohr, Zuckerrüben oder der Umwandlung von Glucose bei der Erzeugung von stark fructosehaltigem Maissirup (High-Fructose Corn Syrup) statt. Zucker wurde wesentlich günstiger und war auf einen Schlag für die breite Masse der Menschen erschwinglich.

5390749335_e507dc412b_z
Weiterlesen...

Wie taue ich gefrorene Lebensmittel richtig auf?

Jetzt, wo das Wetter wieder schön ist und die Temperaturen über 30 °C klettern, kommt es leider auch immer häufiger zu Lebensmittelvergiftungen. Gerade eben las ich in einem Zeitungsartikel, dass mehrere Menschen ins Krankenhaus eingeliefert wurden, weil sie Thunfischsalat gegessen hatten. Diagnose: Histaminvergiftung.

Fotolia_61142479

Weiterlesen...

Update für Android bringt zahlreiche Verbesserungen

Seit kurzem ist die neue Version 2.2 unserer App „Histamin, Fructose & Co.“ für Android erhältlich. Wie immer flossen zahlreiche Anregungen und Wünsche von Ihnen mit ein. Mit dem Update schließt sich auch langsam die Lücke zur iPhone-Version, die nach wie vor einen leichten Entwicklungsvorsprung hat, da sie schon zwei Jahre länger erhältlich ist.

Android_alt_neu

Unser neuestes Update beinhaltet zahlreiche Verbesserungen und neue Informationen, die wir hier in einem kurzen Überblick präsentieren wollen:

Weiterlesen...

Gesundbleiben per App: Nährwertcheck holt das Optimum aus der Ernährung heraus!

Welche Lebensmittel enthalten viel Protein, aber wenig Fett? Mit welchen Lebensmitteln kann ich meinen Tagesbedarf an Vitaminen und Mineralien decken? Wie stark lassen einzelne Lebensmittel meinen Blutzucker ansteigen? Mit der App „Nährwertcheck“ für iPhone und iPad ist es möglich mehr als 700 Lebensmittel genauer unter die Lupe zu nehmen und auf natürliche Art Nährstoffungleichgewichte auszugleichen. Das Update 1.3 berechnet nun auch den glykämischen Index und die glykämische Last.

naehrwertcheck_150
Kurze Zusammenfassung:
- App-Update für iPhone & iPad: "Nährwertcheck" 1.3
- Praktischer Ernährungsexperte für unterwegs
- Update auf Version 1.3: Nährwertcheck
- NEU: glykämischer Index und glykämische Last
- Nährwertdatenbank für Lebensmittel
- Anteil der Nährstoffe am Tagesbedarf
- Sortieren nach Nährstoffgehalt
- Filter für gezielte Suche
- Mit Zusatzinfos für Vegetarier und Veganer
- Links zu Wikipedia-Artikeln
- Einkaufsliste und Kommentarfunktion
- Unterstützte Sprachen: Deutsch, Englisch, Niederländisch und Spanisch
- Preis: € 2,99
-
http://www.baliza.de/apps/naehrwertcheck.html

Weiterlesen...

„Histamin, Fructose & Co.“ hilft auf iOS und Android bei der Auswahl geeigneter Nahrungsmittel

Das Thema Nahrungsmittelunverträglichkeiten ist in den letzten Jahren verstärkt in den Fokus der Aufmerksamkeit geraten. Für Betroffene ist die App „Histamin, Fructose & Co.“ ein praktischer Ernährungsratgeber.

histamin_150
Kurz zusammengefasst:
- Mobile App: “Histamin, Fructose & Co.”
- Aktualisierte Versionen für iOS (Universal App für iPhone, iPod Touch und iPad) sowie Android
- Für Menschen mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten
- Bei Unverträglichkeiten gegen Histamin, Fruchtzucker, Sorbit, Salicylat (Aspirin), Gluten oder Milchzucker
- Bewertet mehr als 700 der wichtigsten Lebensmittel
- Angaben zu Zusatzstoffen und Medikamenten (bei Histaminintoleranz)
- Link:
http://www.baliza.de/apps/histamin.html

Weiterlesen...

Nährwertcheck für iPhone und iPad: Lebensmittel unter die Lupe genommen

Welches Obst enthält am meisten Vitamin C, welche Lebensmittel enthalten viel Eisen? Die neue Universal-App Nährwertcheck für das iPhone und das iPad kennt Nährwerte, Vitamine, Mineralien und Spurenelemente der wichtigsten Lebensmittel - und zeigt sie auf Knopfdruck an. Besonders hervorzuheben ist dabei die umfangreiche Filterfunktion. So können etwa Vegetarier gezielt nach eiweißreichen Lebensmitteln suchen, die weder Fleisch, Fisch, Eier noch Milch enthalten.

naehrwertcheck_150
Kurz zusammengefasst:
- Neuvorstellung: Nährwertcheck
- Universal-App für iPhone, iPod touch und iPad
- Nährwertdatenbank für Lebensmittel
- Suchkriterien für genaue Analysen
- Mit zusätzlichen Informationen für Vegetarier
- Mit Links zu Wikipedia-Artikeln
- Mit Einkaufsliste und Möglichkeit eigener Kommentare
- Lebensmittelnamen in mehreren Sprachen
- Preis: 2,99 Euro
- Link:
http://www.baliza.de/apps/naehrwertcheck.html

Weiterlesen...

© 2011-2018 Baliza GmbH - Impressum & Datenschutz

top