Traubenzucker

Verbessert Trauben­zucker die Absorption von Fructose im Darm?

Es klingt so schön einfach: Isst man etwas Traubenzucker zu einer Portion Obst, dann wird der darin enthaltene Frucht­zucker besser vertragen. Mit einem Täfelchen Traubenzucker geht man angeblich allen Verdauungs­beschwerden aus dem Weg. Man findet diesen Tipp auf vielen Webseiten – doch ist er auch hilfreich? Die Annahme, dass man mit einem Stückchen Traubenzucker die Absorption von Fruchtzucker verbessern kann, macht auf dem Papier Sinn, weil man damit das Fructose-Glucose-Verhältnis zugunsten von Glucose verschiebt. Wir erklären, warum das in der Praxis aber leider nicht funktioniert.


Weiterlesen...

Kleine Zuckerkunde

Bei Unverträglichkeiten gegenüber Kohlenhydraten ist man immer wieder mit Namen von kurz- oder langkettigen Zucker­molekülen konfrontiert. Man kann leicht den Überblick verlieren, deswegen haben wir uns dazu entschlossen eine kleine Übersicht anzufertigen. So kann man immer wieder schnell mal nachsehen, falls man sich unsicher sein sollte.

Einfachzucker

Glucose
Glucose
Glucose, ein Einfach­zucker, ist die wichtigste Energie­quelle des Menschen. Sie kann sehr schnell im Dünndarm absorbiert werden. Sie wird häufig auch als Trauben­zucker oder Dextrose bezeichnet.
Fructose
Fructose
Fructose ist ein Einfach­zucker, der im Darm nur langsam absorbiert wird. Die Absorption funktioniert am besten, wenn gleichzeitig Glucose präsent ist. Bei starkem Fructose­überschuss kann Fructose in den Dickdarm gelangen, wo sie von Bakterien fermentiert wird.
Galactose 200px
Galactose
Galactose ist ein Einfach­zucker, der z. B. in Milch­produkten zu finden ist. Er wird durch die selben Transportermoleküle wie Glucose durch die Darm­schleimhaut transportiert und schnell absorbiert.
Weiterlesen...