FODMAPs

Erbsenmilch: Was kann das vegane Milch­produkt?

Milchalternativen gewinnen zunehmend an Popularität, nicht nur weil sie eine vegane Alternative zur rohstoff­intensiven Milch­wirtschaft darstellen, sondern auch, weil sie natürlicher­weise keine Lactose enthalten. Mittlerweile existieren unzählige Varianten aus Hafer, Mandeln, Soja, Hanf, Kokos­nuss, Reis, Quinoa, verschiedenen Nüssen und seit Neuestem auch aus Erbsen. Genau diese wollen wir uns mal genauer ansehen.

Schälerbsen als Grundzutat für Erbsenmilch
Weiterlesen...

Was sind FODMAPs?

Unter dem Begriff FODMAP (aus dem Englischen für Fermentable, Oligo-, Di-, Mono-saccharides and Polyols) werden verschiedene Arten von kurzkettigen Kohlenhydraten zusammengefasst, die im Dünndarm nur unvollständig absorbiert werden und in den Dickdarm gelangen.

10631171716_be51d97865_z
Weiterlesen...

Kleine Zuckerkunde

Bei Unverträglichkeiten gegenüber Kohlenhydraten ist man immer wieder mit Namen von kurz- oder langkettigen Zucker­molekülen konfrontiert. Man kann leicht den Überblick verlieren, deswegen haben wir uns dazu entschlossen eine kleine Übersicht anzufertigen. So kann man immer wieder schnell mal nachsehen, falls man sich unsicher sein sollte.

Einfachzucker

Glucose
Glucose
Glucose, ein Einfach­zucker, ist die wichtigste Energie­quelle des Menschen. Sie kann sehr schnell im Dünndarm absorbiert werden. Sie wird häufig auch als Trauben­zucker oder Dextrose bezeichnet.
Fructose
Fructose
Fructose ist ein Einfach­zucker, der im Darm nur langsam absorbiert wird. Die Absorption funktioniert am besten, wenn gleichzeitig Glucose präsent ist. Bei starkem Fructose­überschuss kann Fructose in den Dickdarm gelangen, wo sie von Bakterien fermentiert wird.
Galactose 200px
Galactose
Galactose ist ein Einfach­zucker, der z. B. in Milch­produkten zu finden ist. Er wird durch die selben Transportermoleküle wie Glucose durch die Darm­schleimhaut transportiert und schnell absorbiert.
Weiterlesen...